Guestbook

Guestbook: your opinions, comments and reviews about William Horn Harpsichords

Guestbook

Your comments, opinions and reviews about our instruments as well as our website are welcome.

Neue Nachricht schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Fields marked with * are required.
Your E-mail address won't be published.
For security reasons we save the IP address 54.81.139.56.
It's possible that your entry will only be visible in the guestbook after we reviewed it.
We reserve the right to edit, delete, or not publish entries.
Peter Pendzig from Konstanz, Deutschland wrote on 15/01/2017:
Im Sommer 2015 hat William Horn ein neues, 2-manualiges Cembalo nach Michael Mietke zu uns nach Konstanz geliefert. Es ist ein sehr schönes Instrument, handwerklich und klanglich hervorragend.

Bei verschiedenen Konzerten hat es immer viel Beachtung gefunden und Bewunderung hervorgerufen. Der Klang ist über die Jahre hinweg, in denen es viel gespielt wurde, klarer, feiner und runder geworden, so dass es immer viel Spaß macht, auf ihm zu spielen, was sowohl für Solowerke als auch Basso continuo gilt.

Ich bedanke mich bei Herrn Horn für das gelungene Instrument, das mir sehr ans Herz gewachsen ist, und für die zwischenzeitliche, fachmännisch und sorgfältig ausgeführte Nachregulierung, durch die das Cembalo seine gute und ausgewogene Spielbarkeit behalten hat.
Eleonore L. from Wien wrote on 20/09/2016:
Seit etwa 20 Jahren besitze ich ein italienisches Virginal von William Horn, ein wunderbares Instrument. Das SILBERMANN Clavichord ist mir aber ebenso ans Herz gewachsen. Alle Zuhörerinnen und Zuhörer haben beide Instrumente in vielen Konzerten schätzen und bewundern gelernt.
Vielen Dank dem Meister Horn!
Krafft from München wrote on 26/08/2016:
Ich habe William Horn vor über 20 Jahren zunächst als Dozent für Cembalo und basso continuo kennengelernt. Zu dieser Zeit habe ich Ihn auch in seiner früheren Werkstatt in Italien besucht. In den letzten 3 Jahren hat mir William Horn zwei Cembali, die mit 30 Jahren grundlegend überholungsbedürftig waren, wieder ganz hervorragend sowohl klanglich wie spieltechnisch hergerichtet.
Vielen Dank
Wolfgang Krafft,München, Elektroingenieur und Cembalist.
Martin Pilch from Wien wrote on 24/08/2016:
Wer die durchaus überschaubare Zahl an europäischen Cembalobauern überblickt, wird früher oder später auf William Horn oder eines seiner Instrumente stoßen, wie auch ich, als es 2010 darum ging, einen Instrumentenbauer für ein Cembalo in einer ganz speziellen barocken Umgebung zu finden.
Wer sich entscheidet, eines bei Ihm in Auftrag zu geben, den erwartet ein höchst interessantes Wechselspiel, in dem Details festgelegt und kompetent das Für und Wider von möglichen Varianten erklärt wird. Hier gab es für mich viel zu lernen.
Das Instrument hat sich seit 2011 klanglich sehr schön entwickelt und auch die – angesichts der vielen Konzerte mit vielen verschiedenen Cembalisten – notwendige Robustheit und Verläßlichkeit bewiesen.
Was William Horn auszeichnet ist, bei handwerklicher Präzision ein gewisser kompromißloser Wille zum erstrebten Klang und - wovon sich jeder überzeugen kann, der ihn selbst spielen gehört hat – eine tiefe Musikalität.
Martin Pilch, Konzertsaal Ferdinandihof, Wien
Ekkehard Kramp from Fribourg (Schweiz) wrote on 11/08/2016:
Es sind jetzt fast 15 Jahre, seit Herr Horn mir ein von Taskin inspiriertes zweimanualiges französisches Cembalo lieferte.
Ich bin nach wie vor sehr glücklich über diese Wahl, weil Herr Horn äusserst entgegenkommend auf alle meine Fragen und Anliegen einging und dafür mehrmals den langen Weg in die Schweiz nicht scheute, und das alles zu äusserst vorteilhaften finanziellen Bedingungen! Technische Verbesserungen, die Herr Horn in seine später gebauten Instrumente routinemässig aufnahm, machten die Qualität noch besser.
Vor meiner defenitiven Bestellung hatte ich eine recht ausführliche Markt-Recherche durchgeführt; deshalb glaube ich nicht, dass ich irgendwo sonst ein vergleichbares Instrument hätte finden können, und dies um so mehr, als sich dank einer einigermassen konstanten Umgebungs-Feuchte die Stimmung des Instruments bis heute als erstaunlich stabil erwiesen hat.
Norman Dobbs from Arezzo (Tuscany) wrote on 10/07/2016:
I commissioned a two-manual Flemish harpsichord after Ruckers from Mr. Horn in 2005, and have been very pleased both with its initial quality and with the follow-up adjustments Mr. Horn has made to the instrument over the years.
Mr. Horn has also been very patient and effective in teaching me the basics of harpsichord maintenance. I have spent many hours enjoyably studying works by J. S. Bach, Louis Couperin, and other favorite composers, and I have no hesitation in recommending William Horn instruments.
Daniel Roazen from Princeton, NJ (USA) wrote on 10/07/2016:
William Horn prepares his instruments with extraordinary devotion and skill, and I consider myself very lucky to have had the chance of acquiring his marvellous two-manual 1638 Ruckers. I have had it now almost ten years, and it ages splendidly.
I'd add that a keyboard made by William Horn has even more than its own intrinsic merits, for it also benefits from its maker's lively interest in it. Whenever, in the past years, I have had to ask William about a technical aspect or other of the instrument, he has responded with the utmost helpfulness.
William Horn is the rarest of artisans, deeply dedicated to his craft, and his keyboards are of great and lasting beauty.
Kurt Gold from Wien wrote on 06/07/2016:
Ich habe ein einmanualiges Ruckers-Cembalo Modell Studio, das ich eigentlich nur für Probebetrieb verwenden wollte. Das Instrument hat jedoch einen so schönen klang, dass ich es auch schon bei einigen Konzerten eingesetzt habe und mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin. Vielen Dank!
Ludwig Riedl from Wien wrote on 26/06/2016:
Im Jahre 2011 erhielt ich mein Cembalo flämischer Bauart von William Horn. In wundervoller und einzigartiger Handarbeit hergestellt, erfreue ich mich sehr an den Klängen dieses wunderschönen Instruments. Es steht bei mir im Wohnzimmer und abgesehen von der hohen Klangqualität ist das Cembalo rein ästhetischer Natur immer ein Blickfang. Ich bin sehr glücklich mit meinem Cembalo und immer wenn ich spiele, ist es so, als wäre ich in eine andere Zeit katapultiert worden. Es ist einfach fantastisch und ich danke William für diese große Freude, die er mir bereitet hat!
Andreas Werner from Erlangen wrote on 24/06/2016:
Ich hatte gleich zweimal das Glück in den Genuss von Herrn Horns Arbeit zu kommen, da uns zuhause seit kurzem ein Spinett aus seiner Werkstatt viel Freude bereitet. Aber auch als Restaurator lässt er keine Wünsche offen. Deshalb danke für die tolle Arbeit, in der fachliches Können und Musik gleichermaßen einfließen.
Jose Vazquez from Vienna, Austria wrote on 24/06/2016:
My collection of historical musical instruments, the Orpheon Foundation, has three fine instruments by William Horn, which we have been using for many years for concerts and recordings:
1. a double manual copy after Joahnnes Ruckers, ravalé in the French manner
2. a single manual copy after Giovannbattista Giusti
3. a spinet, copy after the "Queen Elizabeth" spinet of the Victoria and Albert Museum
These may be heard, for example, here:
http://www.orpheon.org/Orpheon/Duino-10.html
http://www.orpheon.org/Orpheon/Photos.html
http://www.orpheon.org/Orpheon/Duino-10-course.html
We are very pleased with both the extraordinary sonority of these instruments as well as the reliability of the mechanical functions. Highly recommend!
Johannes Esswein from Frankfurt wrote on 23/06/2016:
Bei William Horn Vereinen sich Musikalität und meisterlicher Instrumentenbau. Deshalb ist es immer eine grosse Freude, ihn in Bamberg zu besuchen. Johannes